Back To Top

Vortrag im boats2sail- Yachtclub zum Thema „Segeltrimm und Speedstrategy“

Der boats2sail- Yachtclub hat letztens David Couch bei sich als Gast begrüßen dürfen. David qualifizierte sich bereits mit 15 Jahren im Flying Dutchman zu den olympischen Spielen 1964. Leider war er damals zu jung um mitzufahren. Er studierte zudem noch Luftfahrtswissenschaft. Von 1981 bis 1999 war er RJYC sailing champion sowohl offshore als auch inshore.

Neben viel zeit am Wasser verbrachte er auch viel Zeit vor dem Reisbrett. Er begann, so wie sein Vater auch, Boote zu entwerfen und zu bauen. Sein erstes Boot, die Runaway 32′, stellte er im Jahre 1981 fertig. Darauf folgten noch einige Boote wie zum Beispiel die Solitare 20′

Schon bevor der Vortrag begann gab es einen großen Andrang um zu zuhören. Noch bevor es losging war klar, dass es einen 2. Termin geben musste. Als alle im Kapitänsstüberl ihren Platz gefunden hatten, ging es direkt los mit Aerodynamik am Boot. „Der Vortrag war as erste mal das ich nicht nur Intuitiv segle, sondern auch eine Erklärung dahinter gesehen hab.“, sagt Mateo Pranjic im schriftlichem Interview.  „In der Pause wurde David regelrecht bombardiert mit Fragen, er hat sich aber für alle Zeit genommen und sie Ausführlich beantwortet.“, meinte Leopold Schedl.

In der zweiten hälfte sprach David über den grundsätzlichen Trimm und verhalten der Crew bei jeder Windstärke. Dazu hat er uns sein „Cheatsheet“ aufgezeichnet.

„Auf der Tafel sah das ganze sehr kompliziert aus, hast du soweit alles verstehen können? 

Auswendig kann ich es nicht, aber ich verstehe die Logik dahinter und das ist das wichtigste, jetzt muss ich erst einmal die ganzen Dinge am Wasser ausprobieren.“, so Mateo.

Großes Dankeschön an Loren, fürs Organisieren, an Mateo für das Interview und vor allem an David für den wunderbaren Vortrag.